Kandidierende und Auszüge Wahlprogramm LINKE LISTE

 

LiLi-Flyer1

carola RuedigerBezahlbares Wohnen muss für alle möglich sein

  • höhere Quote an Sozialwohnungen in Neubaugebieten
  • Förderung innovaiver, selbst organisierter bürgerschaftlicher Bauprojekte

     

Attraktive Lebensräume durch ganzheitliche Stadt- und Verkehrsplanungmarc beate

  • Autofreie Altstadt
  • Erarbeitung eines
    städtischen Fußverkehrskonzepts
    und Umsetzung des Masterplans Radverkehr

 

Unsere Umwelt als Lebensgrundlage schützen

  •  Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe mit Produktion von Gütern vor Ort
  • Einsatz von Pestiziden wie Glyphosat auf kommunalen Flächen verbieten
  • Kaltluftentstehungsgebiete und Frischluftleitbahnen erhalten

Theo RogerKultur und Bildung für alle

  • kostengünstige Atelier- und Proberäume anbieten 
  • bessere finanzielle Förderung der Kultureinrichtungen
  • Soziale und ökologische Energieversorgung
  • Sozialstaffelung der Energiekosten
  • Förderung der erneuerbaren Energie- und Wärmeversorgung

Solidarität statt Hetze – Integration ermöglichen,      Rassismus bekämpfen Timo Brigitte

  • Ausbau dezentraler Unterkünfte
  • Unterstützung von Initiativen zur sozialen und kulturellen Integration
  • Förderung politischer Veranstaltungen zum Demokratieverständnis und gegen Rechtspopulismus


Umfassende medizinische Versorgung, würdevolle AltenpflegeHelga-Viktor

  • Personalmangel beseitigen
  • angemessene Entlohnung in Pflege und Gesundheit


Inklusion von Menschen mit Behinderung

  • Gesamtkonzept „Barrierefrei in Reutlingen“ 
  • städtische Publikationen in leichter Sprache                                                             

 Armut darf niemanden ausgrenzenLiLi-Flyer4

  • gebührenfreie Kitas
  • kostenfreies Mittagessen in Ganztagsschulen
  • Erweiterung des Reutlinger Gutscheinheftes


Ohne Frauen ist kein Staat zu machen

  • ausreichend Plätze im Frauenhaus
  • mehr Frauen in Führungspositionen in der Stadtverwaltung
  • Gleichstellungsbeauftragte in der Stadtverwaltung als Stabsstelle

 

Für den Gemeinderat kandidieren:

1. Rüdiger Weckmann, Leitender Angestellter im Ruhestand,
2. Carola Rau, Kinderkrankenschwester,
3. Marc Gminder, Toningenieur, GmbH Geschäftsführer,
4. Beate Ehrmann, Hochschuldozentin,
5. Dervis Gülsoy, Dozent, (wegen türkischer Staatsbürgerschaft nicht zugelassen)
5. Theodoros Papadopoulos, Selbständiger Buchhalter,
6. Anita Arndt, Sozialarbeiterin,
7. Timo Widmaier, Fachinformatiker,
8. Brigitte Braun, Erzieherin, Künstlerin,
9. Thomas Müller, Rentner,
10. Evelyn Oswald-Straub, Fachwirtin für Organisation
und Führung/ Sozial,
11. Victor Balzer, Fachkraft für Fruchtsafttechnik,
12. Helga Fischer, Zustellerin,
13. Roger Bornhauser, Service Manager, Leitender Angestellter,
14. Anja Schnell, Diplom- Sozialpädagogin,
15. Eva Vogt, Buchhalterin,
16. Sascha Marcel Schmidt, Technischer Berater,
17. Gisela Müller-Hagemeister, Rentnerin,
18. Günter Busch, Gewerkschaftssekretär i. R.,
19. Marion Schmidt, Rentnerin,
20. Ernst Blinzinger, Gewerkschaftssekretär i. R.,
21. Manfred Ramoth, Sozialpädagoge,
22. Hans Schaefer, Rentner,
23. Conrad Knittel, Promotionsstudent,
24. Andreas Horwedel, Lehrer,
25. Jürgen Peter Pfaff, Kellner,
26. Martin Fix, Diplom-Sozialarbeiter,
27. Karl Heinz Bischof, Rentner,
28. Wolfgang Zielke, Rentner,
29. Herbert Ostertag, Dipl.- Sozialpädagoge (FH), Altenpflegehelfer,
30. Stefanos Arabatzis, Erzieher in Ausbildung,
31. Maximilian Böhm, Student,
32. Reinhard Herbst-Ortmann, Fachberater,
33. Alfred Stähle, Gastwirt,
34. Frank Böker, Koch,
35. Gottfried Ohnmacht-Neugebauer, Verwaltungsangestellter i. R.,
Sinologe,
36. Patrick Bakan, Sozialpädagoge,
37. Martin List, Jugend- und Heimerzieher,
38. Benn Kobler, Lehrer i. R.,
39. Hellmut Haasis, Schriftsteller,
40. Eric Eber, Jugend- und Heimerzieher.

Werbeanzeigen